Agaricus osecanus / Rundsporiger Egerling - (1) (cf)

aktualisiert: 02.02.2020


Autoren: Agaricus osecanus, Pilát, 1951 / Agaricus nivescens var. parkensis, (F.H. Møller) F.H. Møller, 1952 / Agaricus nivescens, (F.H. Møller) F.H. Møller, 1952 / Psalliota nivescens var. parkensis, F.H. Møller, 1952 / Psalliota nivescens, F.H. Møller, 1952 / Agaricus parkensis, (F.H. Møller) Kerrigan, 1986 / Agaricus osecanus var. parkensis, (F.H. Møller) Courtecuisse, 2008 / Agaricus osecanus var. nivescens, (F.H. Møller) Courtecuisse, 2008

Klassfikation: unbestimmte Arten / pendente Sachen

Aktueller Name: Agaricus osecanus / Pilát


Einführung

Schwierig zu bestimmende Art / unsichere Bestimmung: der nur etwas säuerliche Geruch (kein Anisgeruch), die fehlende Gilbung bzw. Rötung, der ausgeprägte hängende Ring, das Grauen des Stieles beim Reiben und die doch sehr stattlichen Fruchtkörper in der Nähe von Fichten machen die Bestimmung nicht einfach, weshalb ich mich für cf osecanus entscheide. Die relativ kleinen Sporen haben eine Länge von 5 - 6 µm, ich konnte jedoch einzelne "Makrosporen" beobachten.
Die Schäffer-Reaktion wurde nicht gemacht, was ich jedoch im nächsten Jahr nachholen werde, da dieser Champignon praktisches jedes Jahr im Spätherbst an seinem Standort erscheint.

Fruchtkörper

5-15 cm

Oxidation, Verfärbung Fruchtkörper, Milch, Röhren,

nicht gilbend, nicht rötend, Stiel beim Reiben etwas grauend

Stielmerkmale

gut ausgebildeter Ring, nur sehr fein gerieft, Oberfläche schmutzig-grau, hängend, zahnradartiger Rand

Geruch / Geruchsprofil

etwas unangenehm, säuerlich

Cheilozystiden

keine beobachtet

Sporenlänge

5-6 µm

Standort

Fichte, Kalk


Gattung/en:

Unbestimmte Arten - (9576) (cf)


Agaricus osecanus - Flammer, T© 10386

Agaricus osecanus - Flammer, T© 10387

Agaricus osecanus - Flammer, T© 10388

Agaricus osecanus - Flammer, T© 10449

Agaricus osecanus - Flammer, T© 10450