Cortinarius flexipes / Violettstieliger Pelargonium-Gürtelfuss - (2) (cf)

aktualisiert: 15.11.2019


Autoren: Agaricus flexipes, Persoon, 1801 / Cortinarius flexipes, (Persoon) Fries, 1838 / Telamonia flexipes, (Persoon) Wünsche, 1877 / Hydrocybe flexipes, (Persoon) M.M. Moser, 1953

Klassfikation: Untergattung - Telamonia

Aktueller Name: Cortinarius flexipes / (Persoon) Fries


Einführung

Dieser Fund weist keinen speziellen Geruch auf und er gehört wahrscheinlich in die Flexipes-Gruppe.
eher längliche schmalelliptische, längliche Sporen, walzenförmige Marginalzellen

Passen nicht:
Cortinarius hemitrichus hat blasenförmige bis keulige Marginalzellen.
Cortinarius diasemospermus hat sollte einen ausgeprägten Geruch nach Pelargoniumblättern aufweisen.

Hutmerkmale

gebuckelt, fein schuppig-faserig

Stielmerkmale

hohl, elastisch

Stielmerkmale

weiss berieft, keine Gürtelzonen

Geruch / Geruchsprofil

pilzig, angenehm, schwach, kein Geruch nach Pelargonium

Cheilozystiden

walzenförmig

Sporenform

teil schmal-oval, teils breitoval, sehr unterschiedlich, jedoch eher schmal

Sporenoberfläche / Sporenmembran

mittelwarzig


Gattung/en:

Cortinarius - (8689)


Cortinarius flexipes - Flammer, T© 10419

Cortinarius flexipes - Flammer, T© 10408

Cortinarius flexipes - Marginalzellen - Flammer, T© 10409