Cortinarius fraudulosus / Trügerischer Schleimkopf - (1)

aktualisiert: 15.11.2019 15:04:41


Autoren: Cortinarius fraudulosus, Britzelmayr, 1885 / Phlegmacium fraudulosum, (Britzelmayr) M.M. Moser, 1953 / Cortinarius argutus var. fraudulosus, (Britzelmayr) Melot, 1986 / Cortinarius argutus subsp. fraudulosus, (Britzelmayr) Brandrud & Melot, 1989

Klassfikation: Untergattung - Phlegmacium

Aktueller Name: Cortinarius fraudulosus / Britzelmayr


Einführung

Dieser Schleimkopf hat relativ grosse Sporen und sein Geruch ist unangenehm. Standort Picea.
Spätestens beim Ausmessen der Sporen sollte man normalerweise auf dies Art kommen, wenn sie im Feld, wie der Name sagt, "fraudulosus" ist.

Hutmerkmale

Hut trocken

Oxidation, Verfärbung Fruchtkörper, Milch, Röhren,

Im Schnitt gilbend, beim Trocknen weinrot bis schwarz verfärbend.

Stielmerkmale

spindelig

Stielkonsistenz

zäher Stiel

Geruch / Geruchsprofil

moderig, erdig, unangenehm

Sporenoberfläche / Sporenmembran

mittel bis grobwarzig

Sporenlänge

13-16 µm - grösste Sporen in der Familie

Kalilaugenreaktion / KOH

negativ


Gattung/en:

Cortinarius - (8689)


Cortinarius fraudulosus - Flammer, T© 6969

Cortinarius fraudulosus - Flammer, T© 6975

Cortinarius fraudulosus - Flammer, T© 6986