Tricholoma lascivum / Unverschämter Ritterling

aktualisiert: 31.10.2019 14:52:31


Autoren: Agaricus lascivus, Fries, 1821 / Tricholoma lascivum, (Fries) Gillet, 1874 / Gyrophila lasciva, (Fries) Quélet, 1886

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Tricholomataceae

Aktueller Name: Tricholoma lascivum / (Fries) Gillet


Einführung

Tricholoma lascivum: Standort Laubwald. wesentlich kleinere Sporen als Tricholoma inamoenum
Tricholoma inamoenum: Standort Fichtenwald, montan/subalpin, wesentlich grössere Sporen als Tricholoma lascivum

Fruchtkörperfarbe

weiss

Lamellenmerkmale

brüchig

Mykorrhizapilz bei

Laubwald

Geruch / Geruchsprofil

erdig, aufdringlich, süsslich, chemisch, widerlich

Geschmack

bitter, dann etwas schärflich

Sporengrösse

6-7(8) x 3 -5 µm - deutlich kleinere Sporen als inamoenum

Standort

Laubwald


Gattung/en:

Tricholoma: Ritterlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Tricholoma albidum: Weisser Erdritterling

Tricholoma inamoenum: Lästiger Ritterling


Tricholoma lascivum - Flammer, T© 6919

Tricholoma lascivum - Flammer, T© 6935