Entoloma sinuatum / Riesen-Rötling - (1)

aktualisiert: 28.05.2019 11:12:54


Autoren: Agaricus sinuatus, Bulliard ex Persoon, 1801 / Entoloma sinuatum, (Bulliard ex Persoon) P. Kummer, 1871 / Rhodophyllus sinuatus, (Bulliard ex Persoon) Quélet, 1886

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Entolomataceae

Aktueller Name: Entoloma sinuatum / (Bulliard ex Persoon) P. Kummer


Einführung

Dieser meist stattliche und fleischige Pilz kann am ehesten mit Mairitterlingen oder Champignons verwechselt werden. Mairitterlinge erscheinen im Frühjahr, der Riesen-Rötling eher ab August, evtl. jedoch schon im Frühsommer. Bei weissen Pilzen ist immer höchste Vorsicht geboten und Laien sollten diese unbedingt bei einer Pilzkontrollstelle prüfen lassen oder gänzlich auf das Sammeln weisser Pilze verzichten.

Lamellenfarbe

Lamellenfarbe rosa

Geruch / Geruchsprofil

unangenehm, mehlig, säuerlich

Vergiftungshäufigkeit

In der Schweiz gehört dieser Pilz in die Gruppe von verschiedenen Arten, welche 20 - 40 % aller Pilzvergiftungen ausmachen.

Synonyme, Namen dt., Verweis

Entoloma lividum

Giftigkeit

SEHR GIFTIG !!


Arten:

Entoloma sinuatum - (2): Riesen-Rötling

Gattungen:

Entoloma: Rötlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Inocybe fibrosa: Weisser Risspilz

Calocybe gambosa: Maipilz, Mairitterling

Verursacht das

Gastrointestinales-Frühsyndrom - (3569)


Entoloma sinuatum - Flammer, T© 2527

Entoloma sinuatum - Martinelli, G© 2037

Entoloma sinuatum - Martinelli, G© 2036

Entoloma sinuatum - Flammer, T© 1802

Entoloma sinuatum - Waldvogel, F© 2606

Entoloma sinuatum - Flammer, T© 2529

Entoloma sinuatum - Flammer, T© 4831