Genea fragrans

aktualisiert: 06.12.2018 17:42:24


Autoren: Hydnocaryon fragrans, Wallroth, 1833 / Genea verrucosa, Klotzsch, 1839 / Genea klotzschii, Berkeley & Broome, 1846 / Genea fragrans, (Wallroth) Paoletti, 1889

Klassfikation: Fungi, Ascomycota, Pezizomycotina, Pezizomycetes, Pezizomycetidae, Pezizales, Pyronemataceae


Aktueller Name: Genea fragrans /

Einführung

Nur mikroskopisch sicher von Genea verrucosa zu unterschieden

Fruchtkörper

Oberfläche schwarz, sehr feinwarzig, im Querschnitt hirnartige Strukturen

Geruch / Geruchsprofil

stark unangenehm (nach Laslo Szemere "Die unterirdischen Pilze des Karpatenbeckens"-" ist der junge Pilz
geruchlos, später riecht er abscheulich.")

Sporenform

oval

Sporenmerkmale

uniserrat

Sporenlänge

30-35 µm

Standort

Linde

Synonyme, Namen dt., Verweis

Genea klotzschii Berk. & Br.


Gattung/en:

Genea - (7364)

Links

Hypogäen - (8016)

Siehe auch / Verwechslung mit:

Genea verrucosa - (8873)


Genea fragrans - Flammer, T© 5293

Genea fragrans - Querschnitt - Flammer, T© 5294

Genea fragrans - Asci - Flammer, T© 5292

Genea fragrans - Sporen - Flammer, T© 5296

Genea fragrans - Sporen - Flammer, T© 5295

Genea fragrans - Sporen - Flammer, T© 1548

Genea fragrans - Flammer, T© 5291