Hemileccinum depilatum





Gefleckthütiger Röhrling

aktualisiert: 29.09.2020 11:14:10

Autoren:
Hemileccinum depilatum (Redeuilh) Sutara 2008
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Boletales, Boletaceae
Aktueller Name:
Hemileccinum depilatum (Redeuilh) Sutara 2008


Dieser mit gelbem Fleisch unter Carpinus wachsende nicht bläuende Röhrling, fällt durch seinen "dellig-fleckigen" Hut auf. Er ist ziemlich selten und ist an Carpinus (Hainbuche) gebunden.
"

Fleischfarbe / Trama / Farbe Schnitt Fruchtkörper
Zitronengelb (besonders im Stiel), Hutfleisch eher weiss
"
Hutmerkmale
Fleckig, mit Dellen wie gehämmert
"
Stielbasis / Basis
Verdickt, spindelig zugespitzt
"
Stielmerkmale
Gegen Hut zitronengelb, gegen Basis rötliche Töne (Flecken), längsfaserig
"
Röhrenfarbe
Gelb, zitronengelb, auch teilweise mit rötlichen Röhrenmündungen
"
Oxidation / Verfärbung: Fruchtkörper, Milch, Röhren
Nicht bläuend (ganz schwach grünend in der Stielbasis)
"
Geruch / Geruchsprofil
Jodartig an der Stielspitze, im Schnitt angenehm
"
Standort
Carpinus
"
Hutdeckschicht
Hymeniderm aus kugeligen und birnenförmigen Zellen
"
Kalilaugenreaktion / KOH
Auf Hutfleisch ganz schwach rosa, auf Stielfleisch ockerlich
"

Gattung/en:

Suchbegriffe / Tags: Boletus impolitus

Hemileccinum depilatum - Flammer, T© 10884
Hemileccinum depilatum -
Hemileccinum depilatum - Flammer, T© 10886
Hemileccinum depilatum -
Hemileccinum depilatum - Flammer, T© 10885
Hemileccinum depilatum -
Hemileccinum depilatum - Flammer, T© 10883
Hemileccinum depilatum -
Hemileccinum depilatum - HDS - Flammer, T© 10905
Hemileccinum depilatum - HDS -
Hemileccinum depilatum - HDS - Flammer, T© 10906
Hemileccinum depilatum - HDS -

Impressum