Entoloma




Rötlinge

aktualisiert: 19.10.2021

Autoren:
Fr. ex P. Kumm. 1871
Klassifikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Entolomataceae
Aktueller Name gem. MycoBank:
Entoloma Fr. ex P. Kumm., Der Führer in die Pilzkunde: 23, 97 (1871) [MB#17553] Taxonomic synonyms: - Claudopus Gillet, Les Hyménomycètes ou Description de tous les Champignons qui Croissent en France: 426 (1876) [MB#17311] - Rhodophyllus Quél.,


Etliche Rötlinge lieben magere Standorte, eigne Arten kommen in Magerwiesen und unter Obstbäumen vor. Aber es gibt auch viele Arten die in den Wäldern und lichten Waldwiesen, Mooren, etc. wachsen.
"
Die Arten unter den Obstbäumen und Magerwiesen sind wegen der super-intensiven Landwirtschaft wie viele andere Pflanzen sehr selten geworden. Monokulturen, Überdüngung, rücksichtlose Bewirtschaftung bis ganz nahe an die Waldränder, Bodenverdichtung und ein übertriebener Herbizid- und Fungizid Einsatz haben dem Myzel im Boden den Garaus gemacht.
"

Hutmerkmale
Hutform gewölbt, glockig oder genabelt
"
Lamellenfarbe
Rosa Lamellen
"
Lamellenmerkmale
Lamellen abgerundet bis weit herablaufend, nie frei
"
Sporenform
Eckig, heterodiam, Ecksporer, Kreuzsporer
"
Sporenmembran, Oberfläche, Skulptur
Glatt
"
Giftigkeit
Alle Arten GIFTIG, ausser Entoloma clypeatum
"

Art/en:
Gattung/en:
Dokumente

Suchbegriffe / Tags: rosa Lamellen

Entoloma - Flammer, T© 4923
Sporenformen zur Entolomabestimmung
Entoloma -
Entoloma - Flammer, T© 3174
Entoloma -

Impressum