Steccherinum fimbriatum





Gefranster Resupinatstacheling

aktualisiert: 11.01.2021 16:57:50

Autoren:
Steccherinum fimbriatum (Persoon) J. Eriksson 1958
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Polyporales, Phanerochaetaceae
Aktueller Name:
Steccherinum fimbriatum (Persoon) J. Eriksson 1958


Es gibt verschiedene Rindenpilze die eine solche gefranste Wachstumsform haben. Wichtig ist festzustellen, ob die Ränder deutlich abgegrenzt sind oder eben auslaufende Hyphen wie dieser haben. Die mikroskopische Untersuchung ist unerlässlich.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Zäh, mit warzigen Höckern, resupinat mit Substrat verwachsen in runden, schneeflockenähnlichen Flächen mit auslaufenden Hyphen, die später ineinander zusammenfliessen.
"
Substrat
Fagus, Buche
"
Fruchtkörperfarbe / Farbspektrum
Altrosa - blass weinrötlich - Ränder weiss
"
Zystidenform
Stark inkrustiert, meist auf der ganzen Länge
"
Kalilaugenreaktion / KOH
Negativ
"
Bemerkungen / Hinweise / Abstract
Verwechslung mit Phanerochaete fialmentosa möglich, welche jedoch eine violette KOH Reaktion hat.
"

Gattung/en:
Siehe auch

Steccherinum fimbriatum - Flammer, T© 11795
Steccherinum fimbriatum -
Steccherinum fimbriatum - Flammer, T© 11790
Steccherinum fimbriatum -
Steccherinum fimbriatum - Skeletozystiden inkrustiert - Flammer, T© 11794
Steccherinum fimbriatum - Skeletozystiden inkrustiert -