Amanita proxima
(2)





Ockerscheidiger Eierwulstling

aktualisiert: 29.12.2020 20:52:11

Autoren:
Amanita proxima, Dumée, 1916 / Amanita ovoidea var. proxima, (Dumée) Singer, 1947
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Amanitaceae
Aktueller Name:
Amanita proxima Dumée


Amanita Proxima ist ein gefährlicher, sehr giftiger Doppelgänger des Echten Eierwulstlings (Amanita ovoidea), welcher im Mittelmeergebiet als Speisepilz dient.
"
"
Das Proxima-Syndrom ist eine Vergiftung nach Genuss der folgenden Arten: Amanita smithiana, Amanita proxima Dumée und evtl. Amanita strobiliformis.
"
Späte Brechdurchfälle nach Tagen sind Ausdruck der Urämie infolge Nierenversagen.
"
"
- Gastrointestinales Syndrom nach ca. einem halben Tag (Brechdurchfälle fakultativ)
"
- 48 h später in einigen Fällen schweres Nierenversagen
"

Bemerkungen / Hinweise / Abstract
Es sind inzwischen viele Vergiftungsfälle bekannt, teilweise mit Nierenversagen und notwendiger Hämodialyse. Auch traten leichte Leberschäden auf.
"

Verursacht / verantwortlich für das folgende Syndrom:
Arten:
Gattung/en:
Links extern

Amanita proxima - Flammer, T© 5303
Amanita proxima -
Amanita proxima - Flammer, T© 5302
Volva und Pilz schneeweiss
Amanita proxima -
Amanita proxima - Flammer, T© 5304
Amanita proxima -
Amanita proxima - Flammer, T© 5305
nach einem Tag fängt die Volva sich gelblich zu Verfärben
Amanita proxima -