Russula turci





Jodoformtäubling

aktualisiert: 01.08.2021 21:45:49

Autoren:
Russula turci, Bresadola, 1882 / Russula lateritia, Quélet, 1886 / Russula purpureolilacina, Fayod, 1893 / Russula murrillii, Burlingham, 1913
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Russulales, Russulaceae
Aktueller Name:
Russula turci Bresadola


Russula turci = Russula amethystina, die beiden Arten sind kaum zu unterscheiden.
"
Meist schmächtige Art.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Stiel spröd, relativ kleine Art
"
Fruchtkörperfarbe / Farbspektrum
Violett, lila - bis weinrot
"
Hutmerkmale
Oft mit ausgeprägt dunklerem Zentrum, feucht schleimig und mit gerieftem Hutrand
"
Sporenfarbe / Sporenpulver (Abwurf)
Ocker
"
Geruch / Geruchsprofil
Schwach jodoformartig an der Basis (oft fehlend?)
"
Geschmack
Mild
"
Standort
Unter Kiefer, im Gegensatz zu R. amethystina welcher unter Fichte wächst
"
Sporenmembran, Oberfläche, Skulptur
Warzig-netzig, mit Gräten
"
Hutdeckschicht
Mit sehr stark inkrustierten Primordialhyphen
"

Gattung/en:
Siehe auch

Russula turci - Flammer, T© 10964
Russula turci -
Russula turci - Flammer, T© 2165
Russula turci -
Russula turci - Sporen - Flammer, T© 2164
Russula turci - Sporen -
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert - Flammer, T© 2032
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert -
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert - Flammer, T© 2166
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert -
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert - Flammer, T© 4722
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert -
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert - Flammer, T© 4721
Russula turci - Primoridalhyphen inkrustiert -
Russula turci - Sporenabwurf - Flammer, T© 4769
Russula turci - Sporenabwurf -

Impressum