Apioperdon pyriforme





Birnenstäubling

aktualisiert: 22.11.2020 10:27:09

Autoren:
Apioperdon pyriforme (Schaeffer) Vizzini 2017
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Lycoperdaceae, Apioperdon
Aktueller Name:
Apioperdon pyriforme (Schaeffer) Vizzini 2017


Lycoperdon molle wächst auf Holz und ist sehr häufig. Mikroskopisch eindeutig aufgrund der glatten Sporen bestimmbar, da die anderen Stäublinge warzige Sporen aufweisen.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Gestielt
"
Sporenfarbe / Sporenpulver (Abwurf)
Bräunlich, olivlich
"
Standort
Meist auf Holz oder Verbindung mit Holz, Holzstrünke
"
Sporenform
Rund
"
Sporenmembran, Oberfläche, Skulptur
Glatt
"
Hutdeckschicht
Sphaerozysten polymorph
"
Essbarkeit / Speisewert (ohne Gewähr)
Speisepilz
"
Bemerkungen / Hinweise / Abstract
Einziger Bovist mit glatten Sporen!
"

Gattung/en:
Siehe auch

Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 1168
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 1417
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 1166
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 2435
Fund Arazena/Spanien
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 2434
Fund Arazena/Spanien
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Flammer, T© 2433
Apioperdon pyriforme -
Apioperdon pyriforme - Sphaerozysten - Flammer, T© 2436
Apioperdon pyriforme - Sphaerozysten -

Impressum