Tricholoma saponaceum





Seifenritterling

aktualisiert: 25.09.2020 12:39:37

Autoren:
Agaricus saponaceus, Fries, 1818 / Tricholoma saponaceum, (Fries) P. Kummer, 1871 / Gyrophila saponacea, (Fries) Quélet, 1886 / Gyrophila saponaceum, (Fries) Quélet, 1886
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Tricholomataceae
Aktueller Name:
Tricholoma saponaceum (Fries) P. Kummer


Fruchtkörperfarbe / Farbspektrum
Jung sind die Fruchtkörper oft grauschwarz
"
Stielbasis / Basis
Bisweilen mit rötlichen Farben
"
Stielfarbe
Beige, mit bräunlichen Farben
"
Lamellenfarbe
Grünlich
"
Lamellenmerkmale
Lamellen und Stiel bräunen bei Druck
"
Geruch / Geruchsprofil
Nach Seife, nach Waschküche, nicht unangenehm (der Geruch ist im Schnitt sehr gut wahrnehmbar)
"
Sporenmasse
5,5-7,5 x 4-4,5 µm
"
Giftigkeit
GIFTIG !
"

Verursacht / verantwortlich für das folgende Syndrom:
Gattung/en:
Siehe auch

Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 209
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 1350
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 3189
junge, grauschwarze Fruchtkörper
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 5533
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 2478
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 5708
Tricholoma saponaceum -
Tricholoma saponaceum - Flammer, T© 5709
Tricholoma saponaceum -