Acromelalga-Syndrom




aktualisiert: 03.02.2020



Eine seltene Pilzvergiftung - Erstmals für Europa wurde eine seltene Pilzvergiftung beschrieben, die in Japan aber bereits seit 1918 bekannt ist.
"
Was ist unter Acromelalgie (= Erythromelalgie) zu verstehen? Als Akren werden die äussersten Körperteile wie Finger, Zehen, Nase, Ohren, im weiteren Sinne Hände und Füsse bezeichnet. Algie bedeutet Schmerz.
"
Der erste Pilz, bei dem diese Vergiftung beschrieben wurde, war Clitocybe acromelalga, ein in Japan und Korea vorkommender Trichterling. Das aus diesem Pilz gewonnene Gift ist die Acromelsäure.
"

Erste Symptome und Verlauf der Vergiftung
Schmerzattacken (Hände, Füsse), Kribbeln, Hautrötung, Ödem
"
Latenzzeit
1-2 (7 Tage), Dauer der Beschwerden: Tage bis Wochen.
"
Therapie
Bekämpfung der Schmerzen und der dadurch bedingten Schlaflosigkeit, Erschöpfung und Depression. Die quälenden und invalidisierenden Schmerzen erfordern gelegentlich hohe Dosen von starken Analgetika.
"
Toxin/e
Acromelsäure
"
Weiterführende Literatur
Ausführliche Informationen zu diesem Syndrom finden Sie im Nachschlagewerk "Giftpilze" (ISBN 978-3-03800-834-7) von René Flammer, AT-Verlag
"

Arten die das Syndrom verursachen:
Dokumente
Link
Links extern

Acromelalga-Syndrom Martinelli, G© 6268
Acromelalga-Syndrom