Morchella conica





Spitzmorchel

aktualisiert: 03.12.2020 11:50:48

Autoren:
Morchella conica Persoon 1818
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Ascomycota, Pezizomycotina, Pezizomycetes, Pezizomycetidae, Pezizales, Morchellaceae
Aktueller Name:
Morchella conica Persoon 1818


Frische Morcheln (Morchella conica und esculenta), Böhmische Verpeln (Ptychoverpa bohemica) und Käppchen-Mocheln (Mitrophora semilibera) verursachen nicht selten bei nicht korrekter Zubereitung, zu kurzer Garzeit oder übermässigem Genuss Erbrechen, Durchfälle und Schweißausbrüche mit kurzer Latenzzeit und ebenso oft Schwindel und Koordinationsstörungen am folgenden Tag.
"

Standort
Sandige, thermophile Standorte, exponierte Holzlagerplätze, Wegränder, unter Forsythie, frisch gehäckselte Blumenbeete, etc.
"
Toxin/e
Helvellasäure
"
Giftigkeit
ROH GIFTIG !
"
Wichtiger Hinweis
Enthält Helvellasäure. Diese giftige und thermolabile Substanz wird bei Kochen vernichtet.
"

Verursacht / verantwortlich für das folgende Syndrom:
Gattung/en:

Morchella conica - Flammer, T© 2623
Morchella conica -
Morchella conica - Flammer, T© 322
Morchella conica -
Morchella conica - Flammer, T© 2624
Morchella conica -
Morchella conica - Flammer, T© 3585
Morchella conica -