Caloboletus radicans




Wurzelnder Bitterröhrling

aktualisiert: 30.12.2020 06:47:31

Autoren:
Boletus radicans, Persoon, 1801 / Versipellis radicans, (Persoon) Quélet, 1886 / Suillus radicans, (Persoon) Kuntze, 1898 / Caloboletus radicans, (Persoon) Vizzini, 2014
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Boletales, Boletaceae
Aktueller Name:
Caloboletus radicans (Persoon) Vizzini


Dieser kräftige Boletus, der gerne an denselben Standorten wie der Hexenröhrling, Suillellus luridus, wächst ist am gelben Stiel, den gelben Röhren und dem Bläuen gut erkennbar. Er liebt wärmebegünstigte und nährstoffreiche Standorte wie Blumenbeete, Wegränder, Parkanlagen.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
sehr hart, einzeln, gesellig bis knäuelig wachsend
"
Hutfarbe
grau
"
Stielbasis / Basis
spindelig wurzelnd
"
Röhrenfarbe
gelb
"
Röhrenmerkmale
Druckstellen sofort intensiv bläuend
"
Oxidation / Verfärbung: Fruchtkörper, Milch, Röhren
im Schnitt und Röhren bei sofort intensiv bläuend
"
Geschmack
bitter
"
Standort
Parkanlagen, verdichte nährstoffreiche Böden, thermophile Standorte
"

download PDF
Gattung/en:

Caloboletus radicans - Flammer, T© 1289
Caloboletus radicans -
Caloboletus radicans - Flammer, T© 4804
Caloboletus radicans -
Caloboletus radicans - Flammer, T© 4803
Caloboletus radicans -
Caloboletus radicans - Flammer, T© 1288
Caloboletus radicans -
Caloboletus radicans - Flammer, T© 1136
alte Exemplare
Caloboletus radicans -
Caloboletus radicans - Flammer, T© 6680
Caloboletus radicans -