Porpoloma pes-caprae





Spitzhütiger Wiesenritterling

aktualisiert: 27.01.2021 11:44:08

Autoren:
Porpoloma pes-caprae (Fries) Singer 1952
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Tricholomataceae
Aktueller Name:
Porpoloma pes-caprae (Fries) Singer 1952


Dieser Ritterling, der vorwiegend in ungedüngten Wiesen wächst fällt durch seine spröde Konsistenz auf. Es ist kein häufiger Pilz, er wächst auf Alpweiden und in Magerwiesen, vorwiegend in Höhenlagen ab 800 bis 900 Metern.
"
Möglich ist eine Verwechslung mit gewissen Tricholoma Arten.
"

Hutfarbe
Grau-braun
"
Hutmerkmale
Radial faserig, rissig, spitzbuckelig
"
Sporenform
Apfelkernförmig
"
Melzers-Reagenz
Jod Sporen positiv (amyloid)
"

Gattung/en:
Siehe auch

Porpoloma pes-caprae - Waldvogel, F© 2834
Porpoloma pes-caprae -
Porpoloma pes-caprae - Flammer, T© 5621
Porpoloma pes-caprae -
Porpoloma pes-caprae - Flammer, T© 5620
Porpoloma pes-caprae -
Porpoloma pes-caprae - Sporen - Melzers - Flammer, T© 3756
Porpoloma pes-caprae - Sporen - Melzers  -
Porpoloma pes-caprae - Sporen - Melzers - Flammer, T© 1286
amyloide Sporen
Porpoloma pes-caprae - Sporen - Melzers  -

Impressum