Gymnopus foetidum





Gemeiner Stinkschwindling

aktualisiert: 08.11.2020 08:28:57

Autoren:
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Omphalotaceae
Aktueller Name:


Der gemeine Stinkschwindling wächst auf abgestorbenen Holz und hat durchschnittlich die grösseren Sporen als sein Doppelgänger Gymnopus brassicolens der auf Erde, bzw. abgestorbenen Buchenblättern wächst.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Gesellig
"
Geruch / Geruchsprofil
Faulig, nach Kohl, unangenehm
"
Standort
Morsche Strünke
"
Sporenmasse
7.4 - 9.8 x 4.0 - 5.0 µm - Q: 1.60 - 2.14 µm (Ø LxB: 8.5 x 4.5 µm AzM: 20)
"
Chaulozystiden
Zahlreiche lange, septierte, teilweise inkrustierte Zystiden
"

Gattung/en:
Siehe auch

Gymnopus foetidum - Flammer, T© 3219
Gymnopus foetidum -
Gymnopus foetidum - Flammer, T© 3022
Gymnopus foetidum -
Gymnopus foetidum - Flammer, T© 3021
Gymnopus foetidum -
Gymnopus foetidum - Stiel - Flammer, T© 11559
Gymnopus foetidum - Stiel -
Gymnopus foetidum - Kaulozystiden - Flammer, T© 11558
Gymnopus foetidum - Kaulozystiden -

Impressum