Sphaerozone ostiolatum





Sphaerozone ostiolatum

aktualisiert: 11.01.2021 07:20:59

Autoren:
Sphaerosoma ostiolatum, Tulasne & C. Tulasne, 1851 / Sphaerozone tulasnei, Zobel, 1854 / Sphaerosoma fragile, R. Hesse, 1885 / Sphaerozone ostiolatum, (Tulasne & C. Tulasne) Setchell, 1910
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Ascomycota, Pezizomycotina, Pezizomycetes, Pezizomycetidae, Pezizales, Pezizaceae
Aktueller Name:
Sphaerozone ostiolatum (Tulasne & C. Tulasne) Setchell


Dieser Pilz kann nur mikroskopisch eindeutig bestimmt werden. Die zu der Gattung Peziza gehörende Sphaerozone ist mikroskopisch durch den Aufbau des nach innen gerichteten Hymeniums mit aufsteigenden Ascii zu erkennen.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Schwarze Peridie, Knöllchen mit hirnartige Krümmungen, unter 2 cm
"
Peridie
Peridie besteht aussen aus schwarzbraunen und gegen innen orangebraunen runden Zellen. Aus dieser Schicht steigen die Asci auf.
"
Geruch / Geruchsprofil
Unangenehm, penetrant
"
Sporenform
Breit oval mit sehr starkem Ornament ähnlich Choiromyces meandriformis
"
Ascus
Bohnenartig eingeschnürt, mit 3 - 8 Sporen
"
Melzers-Reagenz
Jod Sporen dextrinoid
"

Gattung/en:
Siehe auch

Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5351
Sphaerozone ostiolatum -
Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5353
Sphaerozone ostiolatum -
Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5352
Sphaerozone ostiolatum -
Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5355
Sphaerozone ostiolatum -
Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5350
Sphaerozone ostiolatum -
Sphaerozone ostiolatum - Flammer, T© 5354
Aufbau der Peridie und Anordnung der Ascii
Sphaerozone ostiolatum -

Impressum