Mycena mirata
(2)





Leichtvergänglicher Helmling

aktualisiert: 06.04.2021

Autoren:
Agaricus miratus, Peck, 1873 / Mycena mirata, (Peck) Saccardo, 1887 / Prunulus miratus, (Peck) Murrill, 1916
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Mycenaceae
Aktueller Name:
Mycena mirata (Peck) Saccardo


Dieser winzige Blatthelmling kann alleine aufgrund seiner "Verbundenheit" mit Blättern identifiziert werden. Mikroskopisch gibt er mit den interessanten und typischen Zellstrukturen einiges her. Verwechslungen sind mit ähnlichen Blatthelmlingen möglich.
"

Hutfarbe
Weiss bis etwas schmutzig-braun
"
Hutmerkmale
Bis ca 4-6 mm im Durchmesser
"
Stielbasis / Basis
Auf Buchenblättern angewachsen mit zahlreichen feinen Rhizoiden
"
Lamellenmerkmale
Mit Zahn herablaufend
"
Standort
Quercus ilex
"
Sporenlänge
7 - 10 x 4 - 5 µm
"
Sporenform
Elliptisch, nicht länglich. aufgrund der eher breiten Sporen kommt Mycena capillaris nicht in Frage.
"
Hutdeckschicht
Aus parallelen, körnig inkrustierten Hyphen
"

Gattung/en:
Siehe auch

Suchbegriffe / Tags: weisse Helmlinge, weisse Mycenas

Mycena mirata - Flammer, T© 11419
Mycena mirata -
Mycena mirata - Flammer, T© 11107
Mycena mirata -
Mycena mirata - Flammer, T© 11109
Mycena mirata -
Mycena mirata - HDS - Patentblau - Flammer, T© 11108
Mycena mirata - HDS - Patentblau  -
Mycena mirata - Cheilozystiden - Kongorot - Flammer, T© 11110
Mycena mirata - Cheilozystiden - Kongorot  -

Impressum