Entoloma sepium





Schlehen-Rötling, Blassbrauner Schlehen-Rötling

aktualisiert: 02.01.2021

Autoren:
Agaricus sepius, Noulet & Dassier de la Chassagne, 1838 / Agaricus saepius, Noulet & Dassier de la Chassagne, 1838 / Agaricus saepium, Noulet & Dassier de la Chassagne, 1838 / Agaricus prunarii, Schulzer, 1879 / Entoloma clypeatum var. sepium, (Noulet & Dassier de la Chassagne) G. Poirault & Roze, 1880 / Entoloma sepium, (Noulet & Dassier de la Chassagne) Richon & Roze, 1880 / Entoloma saepium, (Noulet & Dassier de la Chassagne) Richon & Roze, 1880 / Agaricus clypeatus var. prunarii, (Schulzer) Schulzer, 1884 / Rhodophyllus clypeatus var. murinus, Quélet, 1898 / Rhodophyllus sepium, (Noulet & Dassier de la Chassagne) Romagnesi, 1947 / Rhodophyllus sepius, (Noulet & Dassier de la Chassagne) Romagnesi, 1947 / Rhodophyllus saepium, (Noulet & Dassier de la Chassagne) Romagnesi, 1947
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Entolomataceae
Aktueller Name:
Entoloma sepium (Noulet & Dassier de la Chassagne) Richon & Roze


Dieser Rötling kommt unter verschiedenen Pflanzen wie Schlehen, Weissdorn, Pflaume vor. In überdüngten Wiesen hat man keine Chance, es müssen magere und ungedüngte Wiesen sein.
"
Der Pilz erscheint bereits früh im Mai. Es gibt noch eine ganze Reihe Rötlinge die relativ früh im Jahr erscheinen.
"

Standort
Bei Weissdorn, Schlehen, Pflaumenbäumen
"
Vorkommen / Häufigkeit / Saison
Frühjahr-Sommer
"
Chemische Reaktionen
Anilin: Verfärbung rot
"
Guajak: Verfärbung blau
"
Bemerkungen / Hinweise / Abstract
Dieser Fund aus dem Pfälzerwald habe ich unter einem Pflaumenbaum gemacht. Die Bestimmung ist rein makroskopisch und erfolgte aufgrund des Standortes.
"

Gattung/en:
Siehe auch

Entoloma sepium - Flammer, T© 7505
Entoloma sepium -
Entoloma sepium - Flammer, T© 7506
Entoloma sepium -
Entoloma sepium - Flammer, T© 7507
Entoloma sepium -
Entoloma sepium - Flammer, T© 7508
Entoloma sepium -

Impressum