Cortinarius azureus





Violettblauer Seidenkopf

aktualisiert: 03.11.2020

Autoren:
Cortinarius azureus, Fries, 1838 / Dermocybe azurea, (Fries) Ricken, 1915 / Cortinarius anomalus var. azureus, (Fries) Krieglsteiner, 1991
Klassfikation:
Untergattung - Sericeocybe
Aktueller Name:
Cortinarius azureus Fries


Dieser Seidenkopf lässt sich aufgrund der runden Sporen gut identifizieren und von anderen blau-lila Cortinarien unterscheiden. Der doch eher unangenehme Geruch ist ein weiteres Bestimmungsmerkmal.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
Mittelgross, Stielfleisch hell
"
Hutfarbe
Lila (mit bräunlichem Zentrum)
"
Geruch / Geruchsprofil
Unangenehm, stinkend
"
Sporenlänge
Durchmesser der Sporen 7 - 8 µm
"
Sporenform
Rundlich
"
Sporenmembran, Oberfläche, Skulptur
Grobwarzig
"
Kalilaugenreaktion / KOH
Ohne Reaktion
"

Gattung/en:

Suchbegriffe / Tags: stinkende Cortinarien, blaue Cortinarien

Cortinarius azureus - Flammer, T© 10011
Cortinarius azureus -
Cortinarius azureus - Flammer, T© 10010
Cortinarius azureus -
Cortinarius azureus - Flammer, T© 10012
Cortinarius azureus -

Impressum