Chrysozystiden





aktualisiert: 09.01.2022 20:22:36



Dünnwandige, keulenförmige Zystiden im Innern der Lamellen oder des Hutfleisches. Inhalt gelblich oder sich erst mit Kalilauge (KOH) gelb färbend.
"
"
Chrysozystiden sind Zystiden mit stark lichtbrechendem Inhalt. Der Inhalt ist entweder von Natur aus gelb oder verfärbt sich mit KOH oder NH3 gelb.
"
"
Mit Patentblau V verfärben sich die Chrysozystiden blau-blaugrün.
"

Synonyme, Namen dt., Verweis
Bei Panaeolus auch als Sulphidien bezeichnet (Anfärbbarkeit mit Sulfovanillin in 70% Schwefelsäure)
"

Arten / Gattungen mit dieser Eigenschaft - Merkmal:
Arten / Gattungen mit diesm Geruch:
Verwandte Themen & weiterführende Links:

Chrysozystiden - Flammer, T© 13217
Chrysozystiden -
Chrysozystiden Flammer, T© 7424
Chrysozystiden
Chrysozystiden - KOH Flammer, T© 1326
Chrysozystiden Hypholoma mit KOH
Chrysozystiden - KOH

Impressum